Kirchhof OHG in Oberellenbach

ganz im Zeichen der Ökologie

Mensch und Natur bilden eine Einheit. Dadurch, daß der Mensch sein Bewußtsein in Laufe der Jahrtausende entwickelt, stellt er sich als Handelnder in die Welt: er kultiviert die Natur zur Kultur. Während aber vor ca. 8000 Jahren diese Kultur noch ganz unter dem Einfluß höherer geistiger Kräfte stand, stehen wir als heutige, naturwissenschaftlich geprägte Menschen vor der unsinnigen Frage, ob und wieviel Umwelt wir uns leisten können.
Demeter-Landwirtschaft geht da ganz andere Wege: Ein ganzheitliches Menschen- und Weltbild (oft fälschlicherweise als Ideologie bezeichnet) bildet die Grundlage für ein Handeln im Einklang mit der Natur. Aus diesem Grund ist die Demeter-Landwirtschaft der Trendsetter für die ganze ökologische Landwirtschaft geworden. Es geht eben nicht darum, nur etwas Schädliches wie Mineraldünger und Spritzmittel wegzulassen. Dadurch, daß die Welt anders gedacht wird, können wir sie verändern!

Ein wenig zur Geschichte

pfluegen.jpg

Der Kirchhof ist etwa 300 Jahre alt. Seinen Namen hat er daher, dass er gleich hinter der alten Wehrkirche liegt. Bis nach dem Krieg wurde er geführt. Da der Mann im Krieg geblieben war, wurde die Landwirtschaft in den 50-ern eingestellt und Frau Winterstein betrieb bis kurz vor ihrem Tod einen Kolonialwarenladen.
1981 dann kamen Hannigs auf den Hof, um eine Bio-Selbstversorger-Landwirtschaft aufzubauen. Da sie kaufmännisch vorbelastet waren und von ihrer Arbeit leben wollten, wurde der Hof schnell größer. Er schloss sich dem Demeterbund an.
Von Anfang waren es zwei Prinzipien, die verfolgt wurden:

das Erreichen einer höchstmöglichen Wertschöpfung
eine Einbeziehung des Umfeldes in die Entwicklung des Hofes

1985 wurde ein "Verein für biologisch-dynamischen Landbau Alheim e.V" gegründet, der im darauffolgenden Jahr den Hof käuflich erwarb. Dies war die Grundlage für den weiteren Erfolg.
Als Katalysator wirkte dabei die Zusammenarbeit mit der GLS-Bank eG in Bochum. Deren Ideen zum anderen Umgang mit Geld haben dem Projekt wichtige Impulse gegeben. Wir sind stolz darauf, in ihr einen Partner zu haben, der hilft, das Unmögliche möglich zu machen!
Heute heißt er Verein zur Pflege von Mensch und Erde e.V. und ist Mitglied im DPWV Landesverband Hessen.

Bildimpressionen

angler2.jpg
P3260584.JPG
ziegen3.jpg
rindersolar.jpg

Qualitätsaspekte

geschmackvoll_kl.jpg

Es gibt verschiedene Arten von Qualität:

Die äußerliche Qualität. Alles, was mit naturwissenschaftlichen Methoden zu messen ist: Größe, Gewicht, Farbe, Inhaltsstoffe, das Vorhandensein oder Nichtvorhandensein von bestimmten Lebewesen.

Die sensorische Qualität. Alles, was man schmecken, riechen, fühlen und sehen kann: Geruch, Geschmack, Konsistenz, Aussehen.

Die innere Qualität. Alles, was mit dem Bewußtsein über Art und Weise des Entstehens und Weiterentwickelns eines Produkts zusammenhängt: Motive der Arbeit, Ethik, Moral, Leitbild, Leitlinien.

Die ökosoziale Qualität. Alles, was mit den Auswirkungen des Entstehens oder Bereitstellens von Produkten im Bezug auf Folgen für die Umwelt und die Gesellschaft zu tun hat: Nachhaltigkeit, Ressourcenschonung, Zero-Emmissions-Concept, Regionalentwicklung, Schaffung von Arbeitsplätzen.

demeter ist in allen diesen Qualitätsbereichen der Trendsetter!
Seit über 80 Jahren!

Information

Kirchhof Agrar KG
An der Kirche 6
D-36211 Alheim-Oberellenbach

Tel. 05664-1798
Fax. 05664-6977
Mail: infokirchhof-oberellenbachde
web: kirchhof-oberellenbach.de

Führung im Rahmen von Projekttagen oder -wochen in der Schule.
Thematische Schwerpunkte:
Ökologische Landwirtschaft
Artgerechte Tierhaltung
Handwerkliche Lebensmittelverarbeitung
Pflügen mit Pferden - Feldbestellung mit Pferden. Hier ist zu beachten, daß dies kein Nostalgieprogramm darstellt, sondern ein Angebot, bei dem alle Schüler ein eigenes Erlebnis haben können.

Führungen:

Für Besuchergruppen aller Art, wie zum Beispiel

  • Kindergartengruppen
  • Schulklassen
  • Lehrer-, Priester- oder sonstige Seminare
  • Betriebsausflüge
  • Wandergruppen
  • Vereine
  • etc.

bieten wir Führungen an.
Auf dem Weg über den Hof lernen Sie diesen kennen und erfahren die verschiedenen Stufen der Qualität in der biologisch-dynamischen Landwirtschaft und in der handwerklichen Lebensmittelverarbeitung.

Für Kinder bedeutet dies vielfach den ersten echten Kontakt mit Pflanzen und Tieren, für Erwachsene tun sich neue Welten auf: Sie erfahren die Zusammenhänge der Landwirtschaft, lernen die Unterschiede zwischen konventioneller und ökologischer Landwirtschaft verstehen und müssen bei der Frage: was ist demeter? in Zukunft nicht mehr passen.

Die Führung dauert ca. 1-1,5 Stunden und kostet
Erwachsene 3,00€
Schüler und Studenten 1,70€
Voranmeldung ist erforderlich

top